Icinga2 auf dem Raspberry Pi installieren

Icinga 2 ist ein freies Netzwerk Monitoring System und direkter Nachfolger von Icinga 1 einem Fork des Nagios Projekt. Ziel ist es eine Plattform bereitzustellen die kleine, mittlere und große Netzwerke und Hosts überwachen. Icinga 2 ist dabei keine Out-of-the-Box Lösung mit der man sicher mithilfe einer Oberfläche schnell etwas zusammen klicken kann sondern legt Wert auf eine individuelle Lösung. Es bringt von Haus aus die wichtigsten Checks für Linux und Windows Hosts, SNMP fähige Geräte und mehr mit. Außerdem können Eskalationspläne erstellt werden die im Notfall entsprechende Personen benachrichtigt.

Im folgenden werde ich vorstellen wie man Icinga 2 mithilfe von Puppet auf einem Raspberry Pi B+ zum laufen bekommt. Zweck soll sein einen Einstiegspunkt für Icinga 2 zu finden und das geht meiner Meinung nach am besten im Laborbetrieb auf einem Raspberry Pi.

Voraussetzung ist ein lauffähiger Raspberry Pi Model B+ oder ein anderes Modell mit einem Debian Jessie und SSH Zugriff.

loading slideshow...

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 1/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 2/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 3/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 4/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 5/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 6/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 7/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 8/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 9/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 10/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 11/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 12/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 13/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 14/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 15/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 16/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 17/18

  • Icingaweb 2 Erstkonfiguration Schritt 18/18

Continue reading →

Puffergröße für I/O ermitteln

Wenn man Daten in eine Datei schreibt tut man dies am besten gepuffert den sonst wird im ungünstigsten Fall für jedes geschriebene byte eine Schreiboperation ausgelöst. Im Puffer werden bytes die in eine Datei geschrieben werden sollen gesammelt und dann in Summe auf die Festplatte geschrieben. Doch auch die Puffergröße hat noch einmal erheblichen Einfluss auf die Schreibperformance der Applikation. Um den optimalen Wert zu ermitteln gibt er hier ein kleines Java Programm das einen Benchmark durchführt um die optimale Puffergröße zu ermitteln.

Continue reading →

Client locale Einstellungen für SSH Client deaktivieren

Auf meinem privaten Server bekam ich vor kurzem immer wieder Fehlermeldung bzgl. der locale Einstellungen wie diese

perl: warning: Setting locale failed.
perl: warning: Please check that your locale settings:
	LANGUAGE = "en_GB:en",
	LC_ALL = (unset),
	LC_CTYPE = "UTF-8",
	LANG = "en_US.UTF-8"
    are supported and installed on your system.
perl: warning: Falling back to the standard locale ("C").

Continue reading →